2024 | IST DIE WENDE ZU ENDE?


Performative Forschungsreise durch Thüringen, Sachsen, Brandenburg


Ist die Wende zu Ende? Ausstellung, Erinnerung, Gespräche ist eine interaktive Wanderausstellung, die sich als eine Erinnerungswerkstatt versteht. Das Ziel ist, Gespräche über die Wende- und Nachwendezeit und ihre Auswirkungen auf die Gegenwart anzustoßen. Dabei soll nicht nur die Vielfältigkeit der Erinnerungen an die 1990er Jahre veranschaulicht werden, sondern es geht auch um die Frage, ob und inwiefern zwischen vermeintlich getrennten Erfahrungen Gemeinsamkeiten bestehen, wobei Erfahrungen sowohl von Enttäuschung und Ohnmacht als auch von demokratischer Handlungsfähigkeit gemeint sind. Ein besonderes Anliegen ist der Austausch und die Zusammenarbeit mit zivilgesellschaftlichen Initiativen vor Ort.


Termine:

> Spremberg: 09.03. – 28.03. (Abschlusssalon am 28.3. um 19 Uhr)
> Apolda: 08.04. – 27.04. (Abschlusssalon am 27.4. um 15 Uhr)
> Nordhausen: 02.05. – 24.05. (Abschlusssalon am 24.5. um 19 Uhr)
> Bautzen: 29.06. – 14.07. (Abschlusssalon am 14.7. um 15 Uhr)
> Freital: 07.08. – 01.09. (Abschlusssalon am 1.9. um 15 Uhr)
> Strausberg: 04.09. – 20.09. (Abschlusssalon am 20.9 um 19 Uhr)


Kontakt: erinnerungswerkstatt_wende@posteo.de

Ein Projekt des Forschungsinstitut gesellschaftlicher Zusammenhalt & Zentrum für Antisemitismusforschung